Hofgut Oberfeld in Darmstadt: Ausgezeichnet vielseitig - Bundespreis Ökologischer Landbau für langjähriges Förderprojekt der Software AG - Stiftung

Foto: Eva Müller, demeter

Darmstadt/Berlin, 21.01.2016 -- Das Hofgut Oberfeld in Darmstadt ist einer der drei diesjährigen Preisträger des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau. Unter den Gratulanten und Rednern bei der heutigen Preisverleihung im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin waren Prof. Dr. Jürgen Heß vom Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel Witzenhausen, Heinz Gengenbach vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen sowie Sebastian Bauer, Projektleiter der Software AG-Stiftung. Die Stiftung gehört zu den langjährigen Unterstützern der Hofgemeinschaft und hat ihren Aufbau von Anfang an intensiv begleitet.

Das Hofgut überzeugte die Jury nicht nur mit der Vielseitigkeit des Betriebs, zu dem Acker- und Gemüsebau sowie Tierhaltung gehören, sondern vor allem mit seiner innovativen Unternehmensorganisation: Die 120 Aktionäre der Landwirtschafts-AG sind größtenteils engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich damit aktiv für den ökologischen Landbau einsetzen. Seit 2006 wird das Hofgut Oberfeld im Osten Darmstadt biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Der traditionsreiche Betrieb stand damals an einem Wendepunkt – lediglich zwei Mitarbeiter arbeiteten noch dort. „Als die Software AG – Stiftung 2006 die ersten Gespräche mit dem Gründungsteam aufnahm, überzeugte auf Anhieb ihr Ansatz, den letzten verbleibenden Darmstädter Hofbetrieb in bewusster Vielfalt und vor allem unabhängig zu gestalten“, unterstreicht Projektleiter Sebastian Bauer. Mit Unterstützung der Software AG-Stiftung konnte die Hofstelle des Oberfeldes ein für alle Mal der Spekulation entzogen und engagierten Menschen zur Verfügung gestellt werden – die Weichen für eine zukunftsweisende Entwicklung waren gestellt.

Wer das Hofgut Oberfeld heute besucht, erlebt einen überaus lebendigen Ort, an dem Bio-Landwirtschaft und Naherholung, Behindertenarbeit, Sozialtherapie und noch vieles mehr zusammenkommen. Hofladen, Hofcafé und Saisongärten haben sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt. Auch in Sachen Tierwohl gehören die Oberfelder zu den Vorreitern des Öko-Landbaus: Muttergebundene Kälberaufzucht und Hühnerhaltung mit mobilen Ställen und ökologisch gezüchteten Tieren setzen Maßstäbe und wurden erst kürzlich mit dem Hessischen Tierschutzpreis in der Landwirtschaft ausgezeichnet.

„Am Hofgut Oberfeld sieht man deutlich, dass Gutes vor allem dann entsteht, wenn sich viele zusammenschließen, um etwas  Großes zu schaffen, das über den Eigennutz hinausgeht und von dem alle etwas haben“, so Bauer. „Wir freuen uns deshalb gemeinsam mit dem engagierten Team des Hofguts und allen weiteren Unterstützern über diese wunderbare Anerkennung ihrer Arbeit.“

Hofgut Oberfeld

Zahlreiche Menschen haben sich mit der Idee solidarisiert, den letzten Bauernhof in der Kernstadt Darmstadt zu weiterzuführen und das Oberfeld als Offenland und Naherholungsgebiet zu erhalten und durch ökologische Bewirtschaftung aufzuwerten. Darüber hinaus wird im Lernort Bauernhof Menschen aller Alterstufen die Möglichkeit geboten mit allen Sinnen, mit Herz und Verstand Landwirtschaft und Natur zu erleben. In 2015 nutzten dies über 4.000 TeilnehmerInnen.

Der  Heydenmühle e.V. bietet auf dem Oberfeld Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung an, die zunehmend in verschiedenen Bereichen des Projekts auch mitarbeiten. In der  Hofgut Oberfeld Landwirtschafts Aktiengesellschaft engagieren sich viele Bürger Darmstadts als Aktionäre; in der Initiative Domäne Oberfeld e.V. engagieren sie sich als freiwillige Mitarbeiter auf den Baustellen und bei der Pflege des Hofguts.

Das Hofgut ist Eigentum der gemeinnützigen Stiftung Hofgut Oberfeld und dadurch langfristig der Spekulation entzogen. Hier finden Sie weitere Informationen zur Iniviative Domäne Oberfeld, zur Landwirtschaft und zum Lernort Bauernhof.

Die Software AG - Stiftung  begleitet das Hofgut Oberfeld von Anfang an und fördert zahlreiche gemeinnützige Initiativen, die dort aktiv sind.

Betriebsporträt des Hofgutes