20 Jahre Software AG – Stiftung und Abschluss der Aktion „Anstiften“

Nach über zwei Jahrzehnten der außerordentlich erfolgreichen Aufbau- und Entwicklungsarbeit in der Software AG hat Peter Schnell als Alleinaktionär 1992 nahezu alle Aktien in die gemeinnützige Software AG - Stiftung eingebracht. Schon vor diesem Zeitpunkt vielfältig als Philanthrop aktiv, setzte er sich fortan ganz für die Entwicklung der Stiftungstätigkeit ein.

Mit dem Börsengang der Software AG im Jahr 1999 ergab sich die finanzielle Basis für eine nachhaltige und aktive Stiftungsarbeit und den Erwerb des Stiftungssitzes in Darmstadt-Eberstadt. Als eine der großen Förderstiftungen ist die Software AG - Stiftung auf den Gebieten Erziehung und Bildung, Kinder- u. Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Altenhilfe, Wissenschaftsförderung in den Bereichen Biologisch-dynamische Forschung, Komplementärmedizin und Pädagogik mit Schwerpunkt Lehrerbildung für reformpädagogische Schulen engagiert. Gefördert wird europaweit und in Brasilien.

Seit dem Bestehen der Software AG - Stiftung waren finanzielle Unterstützungen - Hilfen zur Eigenaktivität - in über 3100 Projekten und in einem Gesamtvolumen von ca. 265.000.000,- Euro möglich. Gemäß dem Anspruch des Stifters, "heilsame Impulse" zu setzen, gehört der direkte, meist persönliche Kontakt der Projektleiter zu den Antragstellern und die Begleitung der Projekte zur Förderpraxis der Stiftung. Neben dem längerfristigen Engagement in sogenannten Großprojekten wie z.B. der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft bei Bonn oder das Gut Juchowo in Polen ist es das Anliegen der Stiftung, offen für vielfältige Initiativen auf den oben genannten Gebieten zu bleiben. Damit geht unabhängig vom jeweiligen Sachgebiet immer eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements einher.

Die reiche Erfahrung des Engagements und des damit einhergehenden Kennenlernens vielfältigster Lebenssituationen und menschlicher Anliegen wollte die Software AG - Stiftung anlässlich ihres Jubiläums in ihrem direkten Umkreis auch anderen zuteilwerden lassen. Angeregt von einer ähnlichen Aktion der Hamburger Körber-Stiftung, wurden in Darmstadt und im umgebenden Landkreis 20 Spender eingeladen, gemeinnützige Aktivitäten mit € 5.000 zu fördern, ein Betrag, den die SAGST um die gleiche Summe ergänzen wollte.

Innerhalb von sechs Wochen war diese Aktion "Anstiften" in 19 Fällen erfolgreich, die 20. Spende und fünf weitere "Trostpreise" in Höhe von € 5.000 kommen von der SAGST selbst, was insgesamt eine Fördersumme für gemeinnützige Projekte in der Stadt und im Landkreis in Höhe von € 225.000 bedeutet.

Am 15. Juni wird das 20-jährige Bestehen der Software AG - Stiftung und der Abschluss der Aktion "Anstiften" in der Darmstädter Orangerie gefeiert.

Software AG – Stiftung
Am Eichwäldchen 6, 64297 Darmstadt

Ansprechpartner
Walter Hiller, Direktor für Kommunikation und internationale Beziehungen
Tel.: 06151-91665-144, w.hiller@sagst.de