Die Natur als Lebensgrundlage zukünftiger Generationen langfristig erhalten.

   

Woher kommen unsere Lebensmittel – und wie werden sie eigentlich angebaut? Die GemüseAckerdemie setzt bei der Beantwortung dieser Fragen auf aktives Tun und lässt Kinder und Jugendliche mit ihren Lehrern selbst Gemüse anbauen. Dabei erfahren alle Beteiligten nicht nur viel Wissenswertes über den ökologischen Gartenbau, sondern lernen ganz nebenbei...

mehr zu „Ackern schafft...”

Wie kann Lernen so gestaltet werden, dass es am echten Leben und nicht in einer künstlich geschaffenen Lernumgebung stattfindet? Wie kann Landwirtschaft Basis für eine solche Lernumgebung sein und das vielzitierte Dorf bieten, das zur Erziehung eines Kindes benötigt wird? Diese Fragen beschäftigen Dr. Tobias Hartkemeyer schon lange. Aufgewachsen...

mehr zu „Lebenslernort...”

In der vielgestaltigen Kulturlandschaft Westpommerns nahe bei Szczecinek (Neustettin) existiert seit zehn Jahren das Dorfprojekt Juchowo-Radacz-Kądzielnia der Stanisław Karłowski-Stiftung. Dort haben mehrere Familien aus Mittel- und Westeuropa mit viel Pioniergeist und fachlichem Können gemeinsam mit den polnischen Mitarbeitern einen...

mehr zu „Das Dorfprojekt...”

Innerhalb des nationalen und internationalen Weinbaus ist seit einigen Jahren eine interessante Entwicklung zu beobachten: Zahlreiche Weingüter, darunter viele, die auf die Erzeugung von Spitzenweinen spezialisiert sind, stellen vom konventionellen auf biologisch-dynamischen Anbau um. Denn es hat sich im Laufe der Jahre herausgestellt, dass die...

mehr zu „Grundlagenforschung...”

Das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) wurde vor 37 Jahren in Oberwil in der Schweiz gegründet und widmet sich sämtlichen Forschungsfragen, die den biologischen Landbau betreffen. Weltweit ist das FiBL, das heute in Frick (Kanton Aargau) angesiedelt ist, die größte Forschungseinrichtung dieser Art und genießt eine hohe Reputation.

mehr zu „Biologischer Landbau...”